Kanadas wirtschafts-, klima- und entwicklungspolitische Ziele: Kohärente Umsetzung oder Aktionismus?

Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort
Berlin
Veröffentlichungsdatum
Juni 2017
Seitenzahl
17
Lizenz
cc-by-nc-nd-3
Sprache der Publikation
English

Dieses E-Paper untersucht die Neuausrichtung und die internationalen Zusagen der kanadischen Regierung in Bezug auf den Klimawandel und das Wirtschaftswachstum (vor allem im Rahmen der G20) und insbesondere auf drei konkrete Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG): Gleichberechtigung der Geschlechter (SDG #5), Keine Armut (SDG #1) und Reduzierte Ungleichheiten (SDG #10).

Außerdem werden die Strategien und konkreten Maßnahmen verglichen, mit denen die Regierung diese Zusagen erfüllen will, und die Kohärenz (oder Inkohärenz) dieser Zusagen, Strategien und Maßnahmen beurteilt.

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

  • Maßnahmen zum Klimaschutz (SDG 13)
    • Treibhausgas-Reduktionsziel
    • Langfristige Strategie
    • Internationale Klimaschutzfinanzierung
    • Subventionierung fossiler Brennstoffe
  • Wirtschaftswachstum
  • Ziele für nachhaltige Entwicklung
    • Gleichberechtigung der Geschlechter (SDG #5)
    • Keine Armut (SDG #1) und Reduzierte Ungleichheiten (SDG #10)
  • Schwach und inkohärent

Der Autor
Impressum

Shopping cart

Your cart is empty.