Europäische Braunkohleregionen im Wandel

Europäische Braunkohleregionen im Wandel

Herausforderungen in Deutschland und Tschechien
Europäische Braunkohleregionen im Wandel - Cover
16. Mai. 2018 von Sabrina Schulz, Julian Schwartzkopff (E3G)
Heinich-Böll-Stiftung Prag, Deutsche Umwelthilfe
Kostenlos
pdf
Veröffentlichungsort: www.boell.de
Veröffentlichungsdatum: April 2018
Seitenanzahl: 64
Lizenz: CC-BY-NC-ND 4.0

Dieser Bericht untersucht Braunkohlereviere in der Tschechischen Republik und Deutschland. Er gibt Antworten darauf, wie sich diese Regionen wirtschaftlich nachhaltig und sozial gerecht entwickeln können. Der Bericht basiert auf Diskussionen einer deutsch-tschechischen Expertengruppe, deren Mitglieder über umfangreiche Erfahrungen in der Regierung, der öffentlichen Verwaltung, der Energiewirtschaft, den Gewerkschaften, der Wissenschaft und Zivilgesellschaft beider Länder verfügen.

Braunkohle ist der klimaschädlichste fossile Brennstoff. Der Abbau von Braunkohle verursacht dauerhafte Schäden für die Natur, die Kulturlandschaften und hydrologische Systeme. Die Wiederherstellung dieser Landschaften bietet Möglichkeiten für die wirtschaftliche Entwicklung und Stärkung der betroffenen Kommunen. In diesem Bericht werden einige Best-Practice-Beispiele genannt, die alle auf eine aktive Rolle der Bürgerinnen und Bürger und ein auf Beteiligung setzendes Management von Veränderungsprozessen angewiesen sind.

 

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Kapitel 1: Braunkohleregionen im Profil
1.1 Die Region Ústecký kraj, Tschechien
Allgemeine Merkmale
Die Rolle der Braunkohleindustrie
Ausblick

1.2 Die Lausitz, Deutschland
Allgemeine Merkmale
Die Rolle der Braunkohleindustrie
Ausblick

1.3 Das Rheinische Revier, Deutschland
Allgemeine Merkmale
Die Rolle der Braunkohleindustrie
Ausblick

1.4 Das Mitteldeutsche Revier, Deutschland
Allgemeine Merkmale
Die Rolle der Braunkohleindustrie
Ausblick

Kapitel 2: Antriebskräfte des Strukturwandels
2.1 Herausforderungen für den Braunkohlesektor
2.2 Alte Kraftwerke und mangelnde Investitionsbereitschaft
2.3 Nationale Energie- und Klimapolitiken
2.4 Emissionshandel (EU-ETS)
2.5 Niedrige Strompreise
2.6 (Internationale) Brennstoffpreise
2.7 Luftreinhaltestandards

Kapitel 3: Zentrale Herausforderungen und Best-Practice-Ansätze
3.1 Eine Reise ins Ungewisse
3.2 Wirtschaftliche Neuausrichtung und Revitalisierung
3.2.1 Best-Practice-Ansätze: Wie können die regionale wirtschaftliche Diversifizierung und nachhaltiges Wachstum gefördert werden?
3.2.2 Die deutsche Debatte über politische Intervention und regionale Entwicklung
3.2.3 Herausforderungen der Strukturpolitik in der Tschechischen Republik

3.3 Landrückgewinnung, Rekultivierung und ökologische Instandsetzung
3.3.1 Planungsprozesse und Regulierungsfragen
3.3.2 Natürliche und technische Landrückgewinnung
3.3.3 Finanzierung der Rekultivierung

Kapitel 4: Politische Empfehlungen

Autorin und Autor

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben