COVER PAGE Sharing life. The Ecopolitics of Reciprocity

Die Beiträge dieser Anthologie, die sich auf den Essay “Sharing life. The Ecopolitics of Reciprocity” beziehen, teilen die Auffassung, dass Ökologie und Biodiversität zurückgefordert werden müssen – im Rahmen eines sich kontinuierlich entwickelnden Systems gegenseitiger Beziehungen.

Die vorliegende Sammlung zeichnet eine Abbildung eines verflochtenen Systems der Reziprozität, das eine alternative ökologische und politische Weltsicht aufzeigt. Diese ist als kontinuierlicher Prozess zu begreifen und soll die Leserschaft zu einem Dialog über eine  gemeinschaftliche ökologische Zukunft anregen. Die Zusammenstellung von Geschichten, Lyrik, Musik, Kunst und Fachartikeln greifen alternative Weltsichten und traditionelle Wissenssysteme in Nordostindien und darüber hinaus auf. 

 

Bitte beachten Sie: Bei Sendungen innerhalb Indiens, wenden Sie sich bitte an alternative-worldviews@in.boell.org unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse, Telefon-/Mobilfunknummer und der gewünschten Anzahl (maximal zwei Exemplare pro Person).

Versandkosten und allgemeine Geschäftsbedingungen für Bestellungen innerhalb Indiens:

  1. Das Buch ist kostenlos und Versandkosten werden vom Regionalbüro Neu Delhi der Heinrich-Böll-Stiftung übernommen, sofern nicht anders vereinbart.
     
  2. Jegliche kommerzielle Verwendung des Buches, z.B. durch Verkauf, ist untersagt.
     
  3. In dem Falle, dass das Buch vergriffen sein sollte oder die Dienstleistung aus anderen Gründen nicht vollbracht werden kann, kann die Bestellung jederzeit annulliert werden.
     
  4. Durch die derzeitige Pandemiesituation kann sich die Lieferung um einige Tage verzögern. Alternativ kann das E-Bbook durch Klicken auf den oben genannten Link kostenlos heruntergeladen werden.
     
  5. Pro Bestellung können maximal zwei Exemplare angefordert werden. Sollten Sie an einer größeren Menge interessiert sein, kontaktieren Sie uns bitte mit Angabe der relevanten Informationen unter: alternative-worldviews@in.boell.org
Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Dezember 2020
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
280
Sprache der Publikation
English
Inhaltsverzeichnis

Introduction

Ecopolis (Daniel Langthasa)
Revisiting animism: An insider’s story of the western discourse (Bhagat Oinam)
Saving jhum, the crucible of life in Northeast mountains (Linda Chhakchhuak)
The entropic forest-2020 (Sonal Jain)
Intrinsic wisdom for enduring nature (Jayanta Kumar Sarma)
Sharing Life. The Ecopolitics of Reciprocity (Andreas Weber)

  1. On Writing Animism: Undoing Western Logic from Within
  2. Mutuality and the Ecological Good
  3. What is Animism?
  4. Unbraining: Towards a Self-Decolonisation of the West
  5. The Rules of Aliveness
  6. Kinship: An Ethics of Increase
  7. Ecopolitics: Renouncing Immortality
  8. Rules for Behaving Well in the Society of Being
  9. Literature
    Acknowledgments

Naming and citation as recognition (Meghna Singh)
The power of many stories (Aküm Longchari)
Framing the indigene in a frontier in flux: Responses from Northeast India (Kaustubh Deka)
River, rituals and communities (Uttam Bathari)
Revisiting indigenous epistemologies of North East India (Ash Narain Roy)
A living hill: Reflections on animistic worldviews, stories, resistance and hope (Shrishtee Bajpai)

Biographies

Ihr Warenkorb wird geladen …