„Grün geht vor!“ - 3. Kommunalpolitischer Bundeskongress

„Grün geht vor!“ ist der Treffpunkt für grüne Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker. Hier finden sie fachlichen Austausch, Weiterbildung und Vernetzungsmöglichkeiten zu aktuellen stadtpolitischen  Herausforderungen. Nach den Kommunalpolitischen Bundeskongressen „KlimaKommunal“ (2008) und „Auf dem Weg zur kommunalen Mehrheitspartei“ (2010) findet der 3. Kommunalpolititische Bundeskongress am 14. und 15. September 2012 in Darmstadt statt. In der „Wissenschaftsstadt“ stellen die Grünen den neuen Oberbürgermeister und die Mehrheitsfraktion im Rat.

Audio-Mitschnitte

Beiträge

Publikationen

Strategien zur Modernisierung I: Neue Finanzierungsmodelle für einen klimaneutralen Gebäudebestand

Schriften zur Ökologie 23: Das Ergebnis vier verschiedener Instrumente zur Finanzierung der energetischen Gebäudesanierung mündet in die Empfehlung für ein Prämienmodell: ein haushaltsunabhängiges Umlagesystem, das einen dynamischen Geldfluss sowohl in eine bessere Dämmung von Gebäuden als auch in die regenerative Wärmeversorgung lenkt. Die Studie ergänzt damit das parallel veröffentlichte Gutachten "Strategien zur Modernisierung II".

Node is lost

Strategien zur Modernisierung II: Mit EKO-Quartieren zu mehr Energieeffizienz

Die vorliegende Studie gibt konzeptionelle Empfehlungen für die Anpassung von Förderkomponenten und rechtlichen Rahmenbedingungen im Sinne einer Modernisierung von Stadtvierteln zu sogenannten EKO-Quartieren. Sie ergänzt damit die parallel veröffentlichte Studie „Strategien zur Modernisierung I: Neue Finanzierungsmodelle für einen klimaneutralen Gebäudebestand“.

Kommunale Bildungslandschaften

Schriften zu Bildung und Kultur 9: Die Förderung von Kindern und Jugendlichen braucht die Unterstützung und Kooperation sämtlicher Akteure: der Eltern, Schulen, Einrichtungen, Zivilgesellschaft, der staatlichen Verwaltung und auch der regionalen Wirtschaft. Kommunale Bildungslandschaften sind Verantwortungsgemeinschaften.

Kooperationspartner

 

Die Entega Geschäftskunden GmbH & Co. KG ist ein umfassender Energiedienstleister für Unternehmenskunden mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit. Das Angebotsportfolio setzt sich zusammen aus den drei Säulen Energie-Lieferung,  Energieeffizienz und CO2-Ausgleich. Die ENTEGA Geschäftskunden GmbH & Co. KG versteht sich dabei als Partner für das ganzheitliche ökologische Energiemanagement und klimaneutrales Wirtschaften seiner Kunden.

Thüga ist Kern des deutschlandweit größten Netzwerks kommunaler Energieversorger und an 100 Unternehmen (18.200 Mitarbeiter) beteiligt. Diese versorgen 3,6 Millionen Kunden mit Strom, 2,1 Millionen mit Erdgas und eine Million mit Trinkwasser. Thüga ist mit Netzwerkfunktionen beauftragt: Gewinnung neuer Partner, Koordination und Moderation von Projekten sowie Steuerung der Zusammenarbeit 

juwi gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Im Mix der erneuerbaren Energien lässt sich schon in wenigen Jahren an vielen Orten ein sicheres, umweltfreundliches, von Importen unabhängiges und preisstabiles Energieversorgungssystem aufbauen. Juwi möchte dazu beitragen, dass möglichst schnell der Energiebedarf in vielen Regionen rein regenerativ erzeugt wird.