Dossier: Das Wetter vor 25 Jahren

Dossier: Das Wetter vor 25 Jahren

Vor 26 Jahren fiel die Mauer. Ein Jahr später folgte die deutsche Wiedervereinigung. In den Bundestagswahlkampf 1990 gingen die Grünen (West) mit dem Slogan "Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Wetter." Wir nehmen das Datum 3. Oktober nicht nur zum Anlass für eine Rückschau auf eine bislang wenig betrachtete Phase grüner Politik: Welche Perspektive(n) hatten Die Grünen (West) auf die Entwicklung des damaligen Jahres? Welche Bündnis 90 (Ost)? Welche Träume wurden damals geträumt? Und welche sind geplatzt? Die Tagung richtete den Blick auch nach vorne, um aus der Geschichte Erkenntnisse und Lehren für grüne Politik heute zu ziehen.

Neben Beiträgen rund um das Thema Wiedervereinigung finden sich in diesem Dossier auch Fotos und Video-Mitschnitte der Konferenz "Das Wetter vor 25 Jahren - Grünen Lehren aus der Wiedervereinigung" die am 23./24. September 2015 statt fand.

Konferenz

Das Wetter vor 25 Jahren. Die Grünen und die Wiedervereinigung

„Helmut Kohl war auf der Höhe der Zeit. Wir dagegen waren vom Fall der Mauer und der Dynamik der folgenden Ereignisse überfordert“, erinnert sich Ralf Fücks in seiner Eröffnungsrede zur Konferenz "Das Wetter vor 25 Jahren - Grüne Lehren aus der Wiedervereinigung".

Von Ralf Fücks

Videomitschnitt der Konferenz: Das Wetter vor 25 Jahren

Fotogalerie der Konferenz:

Beiträge

Die Frau vorm Rathaus

Erinnerungen von Annett Gröschner an das erste Flugblatt der feministischen Gruppe Lila Offensive im November 1989 und was aus den Forderungen wurde.

Von Annett Gröschner

Ein neuer Feminismus? Ein neuer Feminismus!

2006 hieß es „Wir brauchen einen neuen Feminismus“. Das ist fast zehn Jahre her und der neue Feminismus ist nicht in Sicht. Oder doch? Vielleicht. Möglicherweise. Ein Blick zurück in das geteilte Deutschland und nach vorne.

Von Kathrin Gerlof

Auszüge aus der Grünen Chronik

Von der Bürgerrechtsbewegung der DDR im Herbst 1989 bis zur Fusion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN. Prägende Meilensteine der Grünen Chronik.

Das Wetter vor 25 Jahren und heute

Mit dem Slogan "Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Wetter" ziehen die westdeutschen Grünen 1990 in den Wahlkampf und fliegen aus dem Bundestag. Aber nicht nur sie sind Verlierer des Einheitstaumels, auch das ostdeutsche Wahlbündnis Bündnis 90 schafft den Einzug in den Bundestag nur knapp.

Von Michael Lühmann

Deutschland in guter Verfassung? Ein Interview mit Tine Stein

Im Vorfeld der Tagung "Das Wetter vor 25 Jahren. Grüne Lehren aus der Wiedervereinigung" 23.-24.09.2015, Berlin.

Deutschland in guter Verfassung? Das Kuratorium für einen demokratisch verfassten Bund deutscher Länder veröffentlichte 1991 einen Verfassungsentwurf für die geeinte Bundesrepublik. Die Vorschläge fanden allerdings nur Niederschlag in den Verfassungen ost- wie westdeutscher Bundesländer. Tine Stein, 1990/91 Geschäftsführerin des Kuratoriums, im Interview.

Video-Mitschnitt: Helden im wilden Osten

Können wir überhaupt ohne Ironie oder Übertreibung von Heldinnen und Helden, von einem „Wilden Osten“ reden? Wie sehr haben die Umbrüche in den frühen 1990er Jahren auch die geprägt, die damals Kinder und Jugendliche waren?

Aus dem Archiv

Grünes Gedächtnis 2010

pdf

Das aktuelle Jahrbuch des Archivs Grünes Gedächtnis legt seinen Schwerpunkt auf 30 Jahre Grüne in Ost und West. Die Publikation enthält neben einem Interview mit Eva Quistorp, Grüne der ersten Stunde, u. a. Beiträge von Carlo Jordan und Gerhard Jordan und zwei Zeitzeugengespräche zur Revolution in der DDR 1989.

Grünes Gedächtnis 2009

pdf
Hauptthema des Jahrbuches ist die Wende 1989/90. Das Archiv Grünes Gedächtnis will einige der damals Aktiven in Erinnerung rufen und ihr mutiges Handeln beleuchten.

Mehr zum Thema

Konferenz "Was ist die grüne Erzählung"

Politische Bewegungen, Parteien oder Gemeinschaften verstehen wir besser, wenn wir ihre zentralen Ideen begreifen. Gerade in unserer Zeit des rapiden Wandels gilt es die klassischen Orientierungsbegriffe der Politik kontrovers und aufs Neue zu diskutieren. Am 28. und 29. September 2018 laden wir in die Kalkscheune in Berlin zum Gespräch mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Kultur

Parteien

Wie gut und wie erfolgreich agieren Regierungen in Deutschland und Europa? Wie verändert sich Politik im Internet-Zeitalter? Welche Innovationsfähigkeit besitzen die politischen Parteien? Wie gelingt ein demokratisches Europa?

Vor allem die "Volksparteien" haben mit Mitglieder- und Vertrauensverlust zu kämpfen. Zugleich müssen sich die Parteien programmatisch und strukturell für die gewachsenen Herausforderungen durch außerparlamentarische Akteur/innen und neue Beteiligungsformen öffnen, um ihre Mittlerfunktion zwischen Gesellschaft und Institutionen zeitgemäß wahrnehmen zu können. Darüber hinaus ist Politik heute stark durch die EU bestimmt. Unsere Projekte befragen Institutionen, Regierungen und Parteien nach Konflikten und demokratischen Entwicklungspotentialen.

Veranstaltungen

Best-Practice-Beispiele in der Diskussion
Berlin
Gesellschaftsveränderung durch Commons
Bremen