Dossier: Die EU nach dem Brexit

Dossier: Die EU nach dem Brexit

Foto: Descrier. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Die Debatte hatte seit Monaten das Land gespalten und fand in dem Mordanschlag auf die Labour-Politikerin Jo Cox einen traurigen Tiefpunkt. Nun haben die Britinnen und Briten entschieden: Großbritannien wird die EU verlassen. Welche politischen Folgen hat der Brexit? Was bedeutet er für die Zukunft der EU? Unser Dossier gibt Antworten.

Analysen

Polens Sorgen nach dem Brexit-Votum

Mit dem Brexit wird Polen einen wichtigen sicherheitspolitischen Verbündeten in der EU verlieren. Gleichzeitig stellt sich die Frage, welche Folgen das Referendum für die polnischen Migrant/innen haben wird, die bereits Zielscheibe der "Leave"-Kampagne waren.

Von Małgorzata Kopka

Strategische Herausforderungen für die EU nach dem Brexit-Votum

Der Brexit stellt die verbleibende EU-27 vor enorme politische Herausforderungen. Nicht nur wegen dem bedeutsamen wirtschaftlichen und politischen Gewicht Großbritanniens, sondern auch aufgrund der bevorstehenden komplizierten Austrittsverhandlungen.

Von Nicolai von Ondarza

Georgisch-Deutsches Freundschaftsjahr 2017

Female Gazes from Georgia – Contemporary Documentaries

Einführung

Die Arbeit der Heinrich-Böll-Stiftung in Europa

Seit dem Ende des Ost-West-Konflikts 1990 hat sich die Gestalt Europas stark verändert. Aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die 1957 von sechs Mitgliedstaaten gegründet wurde, ist die Europäische Union mit gegenwärtig 28 Mitgliedern geworden.

Kontakt

Veranstaltungen

Podcast

Grüne Antworten auf den Brexit: Aufbruch ist die beste Verteidigung

Der Brexit zeigt, wie gefährlich es ist, die EU für nationale Probleme verantwortlich zu machen. Was wir jetzt brauchen, ist Entschlossenheit in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulist/innen, ein echtes Investitionsprogramm und mehr Leidenschaft für ein demokratischeres Europa.

Von Anna Cavazzini, Stephan Bischoff, Terry Reintke

Europäische Presseschau: Das Portal Eurotopics der Bundeszentrale für politische Bildung gibt in einem Dossier einen Überblick zu den wichtigsten Debatten rund um den Brexit:

Keep calm and.... carry on?

Nach dem Brexit-Referendum bilden sich in der EU zwei Lager heraus: die einen drängen auf einen schnellen Austritt Großbritanniens. Die anderen spielen auf Zeit, um einen Verhandlungskorridor zu schaffen, an dessen Ende vielleicht gar kein vollständiger Brexit steht.

Von Olaf Böhnke

Brexit: Die deutsche Verantwortung

Deutschlands Handelsüberschüsse sind eine Ursache für die britische Europa-Skepsis. Nach dem griechischen „Ochi“ und dem britischen „Leave“ kommt es jetzt darauf an, die Kräfte für eine sozial-ökologische Transformation zu stärken.

Von Thomas Sauer

Nach dem Brexit: Quo vadis, EU?

Großbritannien wird die EU verlassen. Wie geht es jetzt weiter mit der Europäischen Union? Wie kann der politische Zusammenhalt innerhalb der Union gestärkt werden? Ein Kommentar von Ralf Fücks.

Von Ralf Fücks

Feministischer Zwischenruf

Vor dem Brexit: Einführung und Überblicke

Die EU ohne Großbritannien: Politische Folgefragen

Das politische Gefüge der Europäischen Union hat sich über die Jahrzehnte entwickelt. Doch was passiert, wenn ein Mitglied es wieder verlässt? Und welche Folgen hat das für das Land selbst? Fragen aus der Brexit-Debatte.

Von Almut Möller

Was Sie noch interessieren könnte...

Dossier: Griechenland und die Krise

Nach dem griechischen "Nein" zur Sparpolitik gehen die Verhandlungen mit der Euro-Gruppe in eine neue Runde. In diesem Dossier begleiten wir die Entwicklungen in Griechenland mit Berichten und Analysen.