Feministische Außenpolitik

DossierFeministische Außenpolitik

Der Schutz von Frauen in bewaffneten Konflikten sowie ihre gleichberechtigte Mitwirkung an Friedensprozessen tragen zur Förderung des Weltfriedens bei. Doch die Staaten setzen weiter auf Aufrüstung und Abschreckung.

Es wird höchste Zeit, herrschende Machtstrukturen aufzubrechen und Sicherheit nicht mehr militärisch, sondern menschlich zu denken, die Rechte von Frauen zu stärken und sie als Gestalterinnen der Friedens- und Sicherheitspolitik anzuerkennen. In den nächsten zwei Jahren hat Deutschland im UN-Sicherheitsrat die Chance dazu. In diesem Dossier begleiten wir den Weg hin zu einer feministischen Außenpolitik. zum Editorial...

Kooperation

Dieses Webdossier ist ein Kooperationsprojekt mit dem Centre for Feminist Foreign Policy.

Centre for Feminist Foreign Policy

Was ist feministische Außenpolitik?

Podcast: Schweden hat 2014 eine feministische Außenpolitik eingeführt und damit für Aufmerksamkeit gesorgt. In diesem Podcast erklären wir, was feministische Außenpolitik eigentlich ist.

35 %Wenn Frauen am Friedensprozess beteiligt sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Einigung mindestens 15 Jahre hält, um 35 Prozent.
unwomen.org

 

Deutschlands Rolle im UN-Sicherheitsrat

Die Bundesregierung hat die Agenda „Frauen, Frieden und Sicherheit“ zu einem Schwerpunkt ihrer Kandidatur für einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat für die Jahre 2019 und 2020 gemacht. Nun gilt es den politischen Bekenntnissen Taten folgen zu lassen.

"Es geht darum, dass wir die uralten Strukturen verändern"

Interview

Wie kann Deutschland soziale Gerechtigkeit und Geschlechtergerechtigkeit fördern? Ein Interview mit Staatsministerin Michelle Müntefering über Deutschlands Rolle im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen 2019-2020.

Von Michelle Müntefering

Die Agenda „Frauen, Frieden und Sicherheit“

Hintergrund

Im Jahr 2000 verabschiedete der UN-Sicherheitsrat die Resolution 1325. Der Schutz von Frauen und Mädchen sowie ihre gleichberechtigte Beteiligung an Friedensprozessen kann demnach zur Förderung des Weltfriedens beitragen.

Von Jeannette Böhme

 

Internationale Friedensprozesse

Wie sollte die traditionelle Außenpolitik transformiert werden, um nachhaltigen Frieden zu fördern? Über die Rolle feministischer Außenpolitik in Konfliktresolutionsprozessen.

Wie oft sind Frauen an Friedensprozessen beteiligt?

Noch immer werden Frauen international vor allem als Opfer und nicht als Expert/innen wahrgenommen. Sie sind kaum an den Verhandlungen beteiligt. UN Women hat eine ausführliche Infografik dazu erstellt.

A feminist peace in Colombia?

Analysis

The inclusion of a gender perspective in the Colombia's peace agreement: past, present, and future.

Von Catalina Ruiz-Navarro

Towards a feminist foreign policy in Myanmar

Analysis

The peace process in Myanmar remains male dominated. While international bodies support an inclusive process, national women’s networks struggle to advocate across ethnic boundaries.

Von Erin Kamler


Sicherheitspolitik feministisch denken

Was haben nukleare Drohungen, Aufrüstung und Formen militanter Außenpolitik mit männlichen Rollenbildern zu tun? Eine feministische Analyse hilft die Zusammenhänge zu verstehen.

Eine feministische Kritik der Atombombe

Hintergrund

Eine feministische Analyse hilft zu verstehen, inwieweit Atomwaffen ein patriarchalisches Instrument sind und Abrüstung als unrealistische „weibliche“ Mission erscheinen lassen.

Von Ray Acheson

Canada’s feminist vision for the G7 and beyond

Analysis

How to lobby the G7 countries to implement feminist policies? Canadian civil society organizations are pushing participation from the global south to highlight voices often not heard.

Von Beth Woroniuk
Militarisierte Männlichkeit schadet allen. Sie lässt Abrüstung wie eine Schwäche aussehen und Frieden wie eine Utopie wirken.
Ray Acheson, Direktorin Reaching Critical Will

Weitere Links zum Thema:

  • Frauen, Frieden, Sicherheit: Die Seite des Gunda-Werner-Instituts mit weiteren Beiträgen und Publikationen zu einer feministischen Außenpolitik >> Zur Website
  • Zusammenfassende Forderungen für alle Ebenen von Frieden und Sicherheitspolitik >> Zur Übersicht

Was Sie noch interessieren könnte

„Our Voices, our Choices“ ist die internationale, geschlechterpolitische Podcast-Reihe der Heinrich-Böll-Stiftung. Hier werden Geschichten über Frauen- und LGBTI-Menschenrechte erzählt: von Menschen, deren Stimme nicht oft gehört wird, und, deren Rechte eingeschränkt werden.

Die Illusion des Friedens in Afghanistan

In den von Taliban kontrollierten Gebieten nimmt der islamische Extremismus zu, Frauen leben weiter unter schrecklichen Umständen. Eine Bilanz nach 17 Jahren “Krieg gegen den Terrorismus”.

Feminismus & Gender

Für gerechte Verhältnisse zwischen allen Geschlechtern: Wir klären Grundlagen, bieten Analysen & mischen uns in Debatten ein. Einsteigen!