Perspectives Asien

Perspectives Asien ist eine Publikationsreihe des Asienreferates und der Asien-Büros der Heinrich-Böll-Stiftung. Mit diesem Format wollen wir einem deutschen und europäischen Publikum asiatische Perspektiven vorstellen, Analysen zu globalen Trends liefern sowie vertiefte Einblicke in die Entwicklungen und politischen Debatten in Asien geben. Der Fokus liegt dabei auf den Ländern in Ost-, Südost- und Südasien, in denen die Stiftung auch mit Büros vertreten ist: Afghanistan, China, Indien, Kambodscha, Myanmar, Pakistan und Thailand.

Alle Ausgaben

Cover: Asia for Future

Perspectives Asien: Asia for Future

Die englischsprachige Ausgabe stellt die Arbeit von Klimaktivist/innen in Asien vor, die trotz teilweiser schwerer Einschränkungen in die Versammlungs- und Meinungsfreiheit ihre Regierungen und Mitbürger/innen zum Handeln aufrufen. Mit Beiträgen aus Thailand, Myanmar, Kambodscha, Indien, China, Malaysia, Südkorea, Vietnam und Hongkong.

Perspectives Asien: DigitalAsia

Asien legt bei der Digitalisierung ein ziemliches Tempo vor. Die Beiträge aus Südostasien, Indien, Pakistan, Afghanistan und China zeigen u.a., wie digitale Technik dort zum Einsatz kommt und welche Risiken gerade in nicht-demokratischen Staaten damit verbunden sind. Die Ausgabe ist in englischer Sprache!

Perspectives Asien: Politik des Essens

In Zeiten globalisierter Nahrungsmittelmärkte geraten traditionelle Arten der Nahrungsmittelproduktion zunehmend unter Druck. Die Auswirkungen auf Ernährung und Leben der Menschen sowie mögliche Auswege aus den daraus entstehenden Konflikten behandelt unsere fünfte englische Ausgabe von „Perspectives Asia“.

Perspectives Asien: Die Gender-Frage

Unverändert kommt es in Asien zu Gewalt gegen Frauen und sexuelle Minderheiten, Gleichberechtigung bleibt ein fernes Ziel. Die Autorinnen und Autoren von Perspectives Asien beleuchten einige Aspekte der Geschlechterverhältnisse und bieten zum Teil sehr persönliche Einblicke in die Situation von Frauen und Männern in Asien.