Radikaler Realismus für Klimagerechtigkeit

Die Begrenzung des Klimawandels auf 1,5°C ist möglich und machbar. In diesem Dossier gibt es Antworten auf die Frage, wie das gehen kann. 

Dabei kann ein gutes Leben für alle ermöglicht sowie gleichzeitig unsere natürliche Umwelt geschützt werden. Wenn wir uns auf die dafür notwendige sozial-ökologische Transformation einlassen und sie aktiv gestalten. 1,5°C ist gleichzeitig unsere Chance, Klimagerechtigkeit zu erreichen.

Hier ein einleitender Überblick über die Diskussion rund um das 1,5°C-Ziel.

Publikation: Klimagerechtigkeit radikal realistisch

Die Publikation bringt das Wissen, die Erfahrung und Expertise von einer Reihe von internationalen Organisationen, Netzwerken und Wissenschaftler/-innen zusammen, die in ihren politischen Forderungen, ihrer politischen Praxis und wissenschaftlichen Forschung radikal und gleichzeitig machbare transformative Pfade entwickelt haben.

1,5°C und Geoengineering

Publikationen

Wachstum in der Klimawissenschaft: Ein blinder Fleck

E-Paper

Die Nutzung «negativer Emissions-Technologien» ist nicht so alternativlos wie in Szenarien dargestellt, noch ist ein «Overshoot» notwendig. Diese Kurzstudie legt einen Fokus auf den Faktor Wirtschaftswachstum sowie klimapolitische Maßnahmen, die ein Weniger an Produktion und Konsum vorsehen.

Dossiers

Mehr zum Thema