"Wir müssen streitbarer werden" - Podcast zur Kritik der Grünen Ökonomie

"Wir müssen streitbarer werden" - Podcast zur Kritik der Grünen Ökonomie

Urheber/in: brainblogger. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Das knapp einstündige Gespräch mit Lili Fuhr und Barbara Unmüßig gibt einen tiefen und detailreichen Einblick in die Debatte um die Kritik der grünen Ökonomie. Mit vielen plastischen Beispielen ist der Podcast zugleich ein kompakter Einstieg ins Thema.

Taugen „grüne“ Technologien und Innovationen als Patentrezept für den ökologischen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft – oder heizen sie nur weiter die Konsumspirale an? Gibt es so etwas wie „Grünes Wachstum“? Lassen sich Wirtschaftswachstum und Ökologie miteinander vereinbaren? Und: Können wirtschaftliche Instrumente wie der Klimahandel dabei helfen, die Umwelt zu retten?

Um diese Fragen dreht sich das Buch „Kritik der Grünen Ökonomie“ von Barbara Unmüßig, Lili Fuhr und Thomas Fatheuer. Mit den beiden Autorinnen sprach David Siebert.

Verwandte Inhalte

  • Dossier: Kritik der Grünen Ökonomie

    Das Konzept der "Grünen Ökonomie" will als neues Leitbild Lösungen für ökologische und ökonomische Probleme anbieten. Doch kann sie das wirklich? Das Dossier zum Buch.

  • Kritik der Grünen Ökonomie

    Das Konzept der "Grünen Ökonomie" will als neues Leitbild Lösungen für ökologische und ökonomische Probleme anbieten. Das Buch unterzieht jetzt die Grüne Ökonomie einer kritischen Prüfung, testet ihre Versprechen, erörtert ihre Möglichkeiten, beschreibt die tatsächlichen Konsequenzen, nennt ihre blinden Flecke – und skizziert einen Weg, um globale Krisen auch unter sozialen Gesichtspunkten zu meistern.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben