Der Konzernatlas

Der Konzernatlas

Konzernatlas 2017: Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie Ausschnitt CoverFoto: Atlasmanufaktur/Heinrich-Böll-Stiftung. All rights reserved.

Lebensmittel sind emotional mit Bildern von Feldern, Tieren und Wiesen untrennbar verbunden – die Realität und Praxis der Konzerne sieht anders aus. Der Konzernatlas schaut hinter die Kulissen der Industrie.

Die Konzerne treiben die Industrialisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Acker bis zur Ladentheke voran.
Titel des Konzernatlas 2017: Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie

Die Produktion von Lebensmitteln hat nur in seltenen Fällen etwas mit bäuerlicher Landwirtschaft, mit traditionellem Handwerk und einer intakten Natur zu tun. Sie ist heute weltweit vor allem ein einträgliches Geschäft von wenigen großen Konzernen, die sich die Felder und Märkte untereinander aufteilen.

Alle Grafiken und Texte des Konzernatlas stehen unter der offenen Creative Commons Lizenz CC BY 4.0. und können unter diesen Bedingungen weiterverwendet, bearbeitet und veröffentlicht werden.  Hier finden Sie die Grafiken und den Atlas in unterschiedlichen Formaten (jpg, png, pdf) zum Download.

Aus dem Konzernatlas 2017: Analysen, Daten, Fakten, Infografiken über die Agrar- und Lebensmittelindustrie

Infografik aus dem Konzernatlas 2017: Die vier größten nationalen oder internationalen Lebensmittelhersteller
von

Auf 50 Firmengruppen entfallen 50 Prozent des weltweiten Umsatzes mit der Herstellung von Lebensmitteln. Ihr Anteil steigt, und die Großen wachsen am stärksten.

Infografik aus dem Konzernatlas 2017: Produktion und Exporte wichtiger Agrarrohstoffearroh
von

„ABCD“ werden die vier westlichen Firmen abgekürzt, die den Welthandel mit landwirtschaftlichen Produkten dominierten. Jetzt ist ein chinesisches Unternehmen dabei.

Infografik: Pestizide und Saatgut als Milliardengeschäft
von

Bayer will Monsanto kaufen und zum weltgrößten Hersteller von Agrarchemikalien werden. Seine Interessen werden als die des Wirtschaftsstandorts Deutschland gelten.

Please provide a valid Soundcloud URL

Vierteilige Podcast-Reihe zum Konzernatlas: Wer verdient woran? Was ist das Erfolgskonzept von Konzernen wie Monsanto? Peter Kreysler macht sich auf die Suche nach Antworten - in den USA und in Deutschland.

Infografik aus dem Konzernatlas 2017: Kali und Phosphat im internationalen Handel
von

Mineraldünger aus Stickstoff oder Phosphat steigern die Produktivität der Landwirtschaft, aber nicht die Qualität der Böden. Die Hersteller setzen auf Wachstum – Energieverbrauch und Umwelt zum Trotz.

Infografik aus dem Konzernatlas 2017: Geschätzte Zahl der Hungernden nach Weltregionen
von

Die Industrie will die Welt ernähren. Aber nicht die Menge an Nahrungsmitteln entscheidet, sondern der Zugang zu ihnen. Schlüsselaufgabe ist die Armutsbekämpfung.

Aus dem Konzernatlas 2017: Protest, Boykott und Widerstand
von

In vielen Ländern wehren sich Menschen gegen eine Agrar- und Handelspolitik, die die Macht der Multis stärkt. Auch einzelne Konzerne wie Nestlé und RWE geraten in die Kritik.

Registrierte Projekte der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) - Infografik aus dem Konzernatlas
von

Die Agrarökologie setzt auf eine Landwirtschaft, die sich den lokalen Ökosystemen anpasst. Beim Reisanbau gelingt dies in globalem Maßstab, in Europa wird noch experimentiert.

Pressestimmen zum Konzernatlas

Es sind einige wenige internationale Firmengruppen, die bestimmen, wie Pflanzen angebaut, Tiere gehalten und Lebensmittel verarbeitet und gehandelt werden.
Die wachsende Marktmacht einiger weniger Großunternehmen gefährdet eine bäuerliche, sozial und ökologisch ausgerichtete Landwirtschaft.
Dabei heißt Marktwirtschaft eigentlich Vielfalt und wir erleben im Bereich der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie derzeit genau das Gegenteil.

Weitere Atlanten

Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung, BUND. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

16 Bundesländer, 20 Themen, 60 Grafiken: Unser Dossier zum Fleischatlas Regional liefert anschauliche Daten und Fakten, die helfen, einen grundlegenden Wandel in der Tierhaltung einzuleiten.

Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung u.a.. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Ein Viertel der deutschen Treibhausgase stoßen alleine die 30 größten Kohlekraftwerke aus. Der Kohlehunger der Industriestaaten führt zu dramatischen Schäden an Umwelt und Menschen. Unser Dossier zum Kohleatlas mit allen Texten und Infografiken.

Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung, IASS, BUND, Le monde diplomatique. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Der Bodenatlas liefert Daten und Fakten über die Bedeutung und den Zustand von Land, Böden und Ackerflächen in Deutschland, Europa und weltweit. In zahlreichen Grafiken und Textbeiträgen bietet der Atlas einen aktuellen Einblick in den Zustand und die Gefährdung der Böden, von denen wir leben.

Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Welche Tiere essen wir am liebsten? Wie kommt in jeden Topf ein Huhn? Welche religiösen Speisegesetze gibt es? Unser Dossier zum Fleischatlas für Kinder und Jugendliche.