Dossier: Wie LSBTI-Menschen weltweit für ihre Rechte kämpfen

Wie LSBTI-Menschen weltweit für ihre Rechte kämpfen

Verschärfte Gesetzesentwürfe, Diskriminierung und Gewalt: Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Inter*-Menschen (LSBTI) geraten weltweit immer mehr unter Druck. Auf der anderen Seite fordern immer mehr LSBTI-Aktivist_innen ihre Rechte ein. In unserem Dossier schildern Aktivist_innen und Expert_innen aus verschiedenen Ländern, welche Einschränkungen sie erfahren und welche Gegenstrategien sie entwickeln.

Die Rechte von LSBTI sind Menschenrechte und müssen verteidigt werden - heute mehr denn je. Dafür muss sich die deutsche Bundesregierung weltweit einsetzen.
Barbara Unmüßig
Weltkarte mit Übersicht zu Gesetzgebungen in Bezug auf sexuelle OrientierungFoto: International lesbian, gay, bisexual, trans and intersex association (ILGA).

Was Sie noch interessieren könnte

LGBTI und Rechtspopulismus in Europa

Traditionell geben LGBTI-Wähler/innen eher grünen, sozialdemokratischen oder linken Parteien ihr Kreuz an der Wahlurne. Allerdings verzeichnen auch immer mehr rechtspopulistische Parteien in Europa einen wachsenden Zuspruch von LGBTI-Wähler/innen.

Von Claudia Rothe