Palästina

Deutsch

Palästina: Projekte für eine saubere Welt

Projekte

Mit der Sensibilierung gegenüber Plastikverschmutzung und den folgenden Konsequenzen steigt auch das Interesse der Menschen, daran etwas zu ändern. Wir präsentieren vier Projekte aus Palästina, die sich für eine saubere Welt einsetzen, indem sie recyclen, upcyclen und wiederverwenden.

Von Sandra Nenninger

Meine Identitäten: Israelisch, säkular, sozialistisch

Der israelische Autor Yiftach Ashkenazy ist Gast bei den deutsch-israelischen Literaturtagen, die sich mit Gerechtigkeit befassen. Wie wächst man auf in einem Umfeld, das das Gute und Beste will? Enttäuschung heißt hier, erwachsen zu werden.

Von Yiftach Ashkenazy

Der israelisch-palästinensische Konflikt unter Trump

Donald Trump hat mit seiner Abkehr von der Zwei-Staaten-Lösung eine fundamentale Änderung der amerikanischen Politik im Nahen Osten eingeleitet. Das hat in Israel nicht nur die Siedlerbewegung ermutigt, sondern auch die Debattenlage im ganzen Land schlagartig verändert.

Von Kerstin Müller, Oz Aruch

Skepsis und Hoffnung: Was Palästinenser von der Konferenz in Paris erwarten

Am Sonntag soll auf der Konferenz von Paris über eine Friedenslösung für den Nahostkonflikt verhandelt werden. Auch die palästinensische Öffentlichkeit ist skeptisch. Doch die Konferenz könnte ein Zeichen setzen, wenn sich die Beteiligten auf verbindliche Mechanismen für weitere Schritte einigen.

Von Sami Abdel-Shafi

Palästina: Das schleichende Ende eines demokratischen Projekts

Am 29. November 2016 tagt der mehrfach verschobene 7. Generalkongress der palästinensischen Fatah. Zerstritten und geschwächt, bereitet die Partei des immer autoritärer regierenden Präsidenten Mahmoud Abbas seinen Verbündeten aber auch Israel vermehrt Kopfzerbrechen.   

Von Niko Pewesin, Bettina Marx

Jerusalem: Der Konflikt um den Tempelberg

Gewalt bestimmt derzeit den Alltag in Israel. Eine Zwei-Staaten-Lösung rückt mit jedem neuen Anschlag in weite Ferne. Was ist der Anlass der erneuten Eskalation und welche Rolle kann die israelische Linke im Friedenspozess spielen?

Von Marianne Zepp

Israel: Wege aus der Sackgasse?

Kaum jemand scheint eine Idee zu haben, wie die Lage zum Positiven geändert werden kann.  Eine Zwei-Staaten-Lösung lässt sich nicht von außen erzwingen.

Von Ralf Fücks

„Es gibt keinen Neuaufbau hier“

Zehntausende deutsch-jüdische Flüchtlinge kamen ab 1933 in Palästina an. Der Journalist Klaus Hillenbrand gibt in seinem Buch "Fremde im neuen Land" Einblicke in die Welt der „Jeckes“ im jungen Israel.

Von Marianne Zepp

Seiten