Wahlen in Ägypten: Wie unsicher ist Präsident al-Sisi?

Wahlen in Ägypten: Wie unsicher ist Präsident al-Sisi?

In Ägypten finden zwischen dem 26. und 28. März 2018 Präsidentschaftswahlen statt. Beobachter/innen bewerten den Urnengang als Farce, durch den sich der aktuelle Präsidenten Abdel Fatah al-Sisi lediglich neu zu legitimieren versucht. Mitbewerber um das Amt wurden verhaftet, gleichzeitig übt das Regime äußersten Druck auf die Zivilgesellschaft aus. Mit Artikeln, Interviews und Podcasts widmen wir uns der aktuellen Menschenrechtslage unter Präsident al-Sisi und zentralen Trends in der ägyptischen Politik.

Ägypten war 2017 der zweitgrößte Empfänger deutscher Rüstungsgüter.
Abdeen-Palast, KairoAbdeen-Palast in Kairo, 2011 — Urheber/in: Niko Pewesin. All rights reserved.

Wahl in Ägypten: Der paranoide Diktator

In Ägypten finden vom 26. bis 28. März 2018 Präsidentschaftswahlen statt. Anders als 2014 positionierten sich diesmal auch Ex-Militärs als Gegenkandidaten. Doch Al-Sisis Sicherheitsapparat bringt diese mit aller Macht von einer formalen Kandidatur ab.

Von Joachim Paul

Menschenrechte unter al-Sisi

Factsheet

Meinungs- und Versammlungsfreiheit, Religionsfreiehit, Frauenrechte, Todestrafe: Die Menschenrechtssituation in Ägypten hat sich seit der Machtübernahme durch Abdel Fatah al-Sisi gravierend verschlechtert.

Von Carsten Jürgensen

Nadeem Zentrum

Kurzporträt

Seit über 20 Jahren bietet das Nadeem Zentrum in Kairo Opfern von Folter und Gewalt Unterstützung an. Gegründet von vier Ärztinnen, wurde es mit seinen Behandlungsräumen schnell zu einer Institution unter den ägyptischen Menschenrechtsorganisationen.

In this interview Issandr El Amrani of the International Crisis Group (ICG) deals with the current purge in the Egyptian military and political sphere ahead of the presidential election on March 26th - 28th 2018.

Die EU muss ihre Prioritäten für Ägypten ändern

Die EU setzt in ihrer Ägyptenpolitik auf Stabilität statt auf Reformen. Trotz massiver Repressionen unter Abdel Fatah al-Sisi setzen EU-Staaten ihre Lieferungen von Waffen und Überwachungsmaterial fort.

Von Carsten Jürgensen

Ägyptens "Krieg gegen den Terror"

"Al-Sisi rechtfertigt seine autoritäre Führung"

Interview

Für die Nahost-Expertin Helena Reimer Burgrová hat der "Krieg gegen den Terror" Ägypten nicht sicherer gemacht. Die Regierung nutzt die Sicherheitslage aus, um politische Gegnerinnen und Gegner zum Schweigen zu bringen.

Von Niko Pewesin

Die Rolle des Militärs

"Es gibt einen Konflikt darüber, wie das Land regiert wird"

Interview

El Amrani, Direktor des Nordafrika Projekts der International Crisis Group spricht über die Unzufriedenheit im ägyptischen Militär mit dem Führungsstil von Präsident al-Sisi und fragt, ob er eine Verfassungsänderung anstrebe, um Präsident auf Lebenszeit zu werden.

Von Joachim Paul

Mehr zu Ägypten

Menschenrechte in Ägypten: Die ausgeblendete Krise

Hintergrund

Am 12. Juni 2017 kommt der ägyptische Staatschef Al-Sisi nach Berlin. Von der Bundesregierung wird er als wichtiger Partner wahrgenommen. Obwohl in Ägypten Nichtregierungsorganisationen verboten, Oppositionspolitiker verhaftet, Medien zensiert und der "Kampf gegen den Terrorismus" jenseits aller Konventionen geführt wird."

Von Jannis Grimm

Ägyptischer Aktivist und Blogger in Haft: Freiheit für Alaa Abd al Fattah

Seit Oktober 2011 sitzt der ägyptische Aktivist und Blogger Abd El-Fattah in Haft. Nachdem er sich weigerte vor dem Staatsanwalt der Militärgerichtsbarkeit auszusagen, hat das Militär die Vorwürfe gegen ihn drastisch verschärft. Ägyptische Menschenrechtsorganisationen, Human Rights Watch, Amnesty International und die Menschenrechtskommission der UN setzen sich für seine Freilassung ein. Von Joachim Paul

Humor und Pressefreiheit in Ägypten

Der legendäre Satiriker Bassem Youssef musste ins Ausland fliehen. Seine Geschichte wird in dem Film "Tickling Giants" porträtiert. Wir sprachen mit Medienexpertin Dr. Hanan Badr über den Film und die derzeitige Situation der Medien- und Pressefreiheit in Ägypten.

Von Katharina Haase