All rights reserved.
Editorial

Tickt der Osten wirklich anders?

Das Verhältnis von «Ost» und «West» wird immer wieder diskutiert. Doch wer oder was ist 30 Jahre nach dem Mauerfall mit dem Osten gemeint? Die aktuelle Ausgabe unseres Magazins Böll.Thema zu Ostdeutschland versucht eine Bestandsaufnahme. 

Von Dr. Ellen Ueberschär

Wo wir stehen

Zahlen und Fakten

Im Sommer 2018 wurde das Verhältnis von «Ost» und «West» intensiv diskutiert. Doch gibt es diese Teilung überhaupt noch? Ein genauer Blick zeigt: Nicht Ost oder West, sondern die Region macht den Unterschied!

Von Sebastian Bukow, Fabian Voß

Grosses Interview

Der Aufbruch der Ostdeutschen hat nie das ganze Land erreicht

Interview

Thomas Oberender leitet die Berliner Festspiele – und sagt, dass den Ostdeutschen ihr Stolz und ihre Biografien genommen wurden. Tilman Mayer ist Politologieprofessor in Bonn – und findet, dass die Wiedervereinigung eine Erfolgsgeschichte ist. Ein Streitgespräch.

Von Alem Grabovac

Politik und Teilhabe

«Wir müssen anknüpfen an ’89»

Interview

In Bremen und Sachsen stehen 2019 Landtagswahlen an. Grünen Politikerinnen Christin Melcher und Maike Schaefer vergleichen die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland.

Von Susanne Sporrer

«Die nächsten Jahrzehnte schlauer gestalten»

Interview

Ein Gespräch über Ostdeutschland, Vorurteile und grüne Geschichte, die erzählt werden muss. Michael Kellner, Grünen- Bundesgeschäftsführer, über die Herausforderungen der Landtagswahlen 2019. 

Von Sophie Herwig

Neue Zonen – Ost vs. West?

Wahlanalyse

Eine Analyse der Wahl der AfD und des regionalen Wahlverhaltens. Denn «die AfD-Wählerinnen und -Wähler» gibt es ebensowenig wie «die Ostdeutschen».

Von Sebastian Bukow

Meine Leute, deine Leute

Essay

Ist eine Demokratie nur dann wirklich gelungen, wenn alle gesellschaftlichen Gruppen im Parlament vertreten sind? Die Anhängerinnen und Anhänger «deskriptiver Repräsentation» sehen das so. 

Von Suzanne S. Schüttenmeyer

Weiß, männlich, bürgerlich und westdeutsch

Arbeiterkinder, Frauen und Personen mit Migrationshintergrund sind in den deutschen Eliten vor allem auf Bundesebene weit unterproportional vertreten. Gleiches gilt für Menschen mit einer ostdeutschen Biografie.

Von Michael Hartmann

Menschen

All rights reserved.

Was machst du hier?

Ja, es gibt Probleme im Osten, und viele junge Leute ziehen weg. Andere aber bleiben – oder ziehen hin, um ihr Glück zu finden. Wir haben sieben von ihnen gefragt, warum es dort, wo sie sind, besser ist als anderswo.

Bildung und Kultur

Wie Wacken ohne Schlamm

Feine Sahne Fischfilet kommen machen mehr lauten als leisen Punkrock und engagieren sich gegen «Faschoschweine» – vor allem im Osten. Ein Konzert­besuch in Brandenburg an der Havel.

 

Von Annabelle Seubert

Stopp! Erkläre!

Interview

Wie ist es um die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Frauen aus dem Osten und Westen bestellt? Auf ein Glas Wodka und Prosecco mit Annett Gröschner (Ost) und Johanna Freiburg (West) von der Performance-Gruppe She She Pop.

Von Annette Maennel

Lust auf Zukunft machen

Politische Bildung in strukturschwachen Regionen muss den Menschen in erster Linie das Gefühl geben, dass die Politik ihnen zuhört und sie unterstützt. Was braucht sie, um das zu schaffen?

Von Dr. Ellen Ueberschär

Wirtschaft und Infrastruktur

All rights reserved.
Essay

Die Lausitz als Chance für unsere Demokratie

Was sich derzeit in der Lausitz vollzieht, ist nicht nur energiepolitisch von herausragender Bedeutung. Es ist auch entscheidend für das Vertrauen in unsere Demokratie.

Von Annalena Baerbock

Die Region braucht ein neues Leitbild

Interview

Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier begleitet den Strukturwandel in Nordrhein-Westfalen seit 2014. Ralph Sterck ist ihr Geschäftsführer und erzählt, wie dieser Wandel gelingen kann.

Von Carla Baum

Wohnen

Blühende Städte

Die Abwanderung in Ostdeutschland ist gestoppt, die Binnenwanderung aber geht weiter: vom Land in die nun wachsenden Städte.

Von Uwe Rada

Das letzte Wort

Im Osten was Neues

Von einem, der aus dem Westen auszog, um woanders er selbst zu werden.

Von Martin Reichert

► Böll.Thema gedruckt und als Download

Der Osten ist keine soziale und kulturelle Enklave. Der Osten Deutschlands – das sind Menschen, die transformationserprobt sind, erfinderisch und vor allem vielfältig. Das neue Böll.Thema versucht eine Bestandsaufnahme.