Ökologische Marktwirtschaft

Deutsch

Study: How to feed the World´s growing Billions

pdf
This study aims to clarify the methods used and the assumptions made in the FAO world food projections, which forecast the need for a 70 % production increase between 2005/07 and 2050, as well as to discuss the implications of this figure.

Growth of Limits

On the road to ecological modernity, prosperity is possible without having to destroy the basis of our livelihood. Von Ralf Fücks

Wachstum der Grenzen - Auf dem Weg in die ökologische Moderne

Geht es um Abschied vom Wachstum oder den großen Sprung in eine ökologische Moderne, in der wirtschaftliches Wachstum und Naturverbrauch entkoppelt sind? Heißt die ökologische Vision Wohlstand ohne Wachstum oder Wachsen mit der Natur?  Von Ralf Fücks

Atom, Banken und Bürgschaften

Atomkraft ist nicht nur eine gefährliche Technologie, sondern auch eine sehr teure. So teuer, dass die Finanzierung die Achillesferse der Atomenergienutzung ist. Ein Überblick über die Finanzierung der Atomkraft durch deutsche Banken und Hermesbürgschaften. Von Regine Richter

Aus der Armut auf den Weltmarkt: Wie die Sheanuss Frauen in Afrika hilft

Manche Kosmetikunternehmen kaufen die Sheabutter für ihre Kosmetika direkt von den Erzeugerinnenverbänden in Burkina Faso und Ghana. Dabei unterstützen sie regionale Frauengruppen und ermöglichen ihnen, auf dem internationalen Fair-Trade-Markt wettbewerbsfähig zu sein. Von Dianne Forte, Royce Gloria Androa und Marie-Ange Binagwaho

Hunger im Überfluss: Neue Strategien gegen Unterernährung und Armut

Die globale Landwirtschaft steht am Scheideweg: Beinahe ein halbes Jahrhundert nach dem Beginn der Grünen Revolution leidet ein großer Teil der Weltfamilie immer noch chronisch Hunger, obwohl niemals zuvor mehr Nahrungsmittel produziert wurden. Im Juli 2009 startete das Worldwatch Institute (WWI) ein zweijähriges Projekt, um agrarwissenschaftliche Innovationen zu erfassen und zu bewerten. Ein Ergebnis dieses Projekts ist der vorliegende, mittlerweile 28. Bericht der renommierten Reihe „Zur Lage der Welt“.

Podiumsdiskussion: Die große Transformation

Über Ansätze einer Industriepolitik, die die ökologische Transformation voranbringt, diskutierten Prof. Dr. Ottmar Edenhofer (stellv. Direktor und Chefökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung), Jürgen Trittin (MdB Bündnis90/Die Grünen, Fraktionsvorsitzender), Dr. Frank-Walter Steinmeier (MdB SPD, Fraktionsvorsitzender) und Ralf Fücks (Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung)

Seiten