Böll.Thema 1/2016: Die Würde des Menschen. Ein Heft über Menschenrechte

Böll.Thema 1/2016: Die Würde des Menschen. Ein Heft über Menschenrechte

Cover: Boell.Thema
02. Jun. 2016
Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: Juni 2016
Seitenanzahl: 40
Lizenz: CC-BY-NC-ND 3.0
Reihe: Böll.Thema

Die gedruckte Version ist momentan vergriffen.

Regierungen scheinen vergessen zu wollen, dass Menschenrechte Völkerrecht sind. Sie zu garantieren und zu schützen, ist Aufgabe der Staaten. Doch überall in der Welt geraten Menschenrechte immer mehr unter Druck. Sie werden missachtet und bewusst außer Kraft gesetzt. Nicht nur grundlegende bürgerliche Rechte werden ausgehebelt – ebenso soziale, wirtschaftliche und kulturelle Rechte. Dafür tragen Staaten Verantwortung, aber auch Unternehmen. Das aktuelle Heft beleuchtet einige grundlegende Aspekte zum Thema Menschenrechte. Ein Schwerpunkt liegt auf der Frage, wie Unternehmen mehr in die Verantwortung genommen werden können.

Trotz zahlreicher Verstöße gegen die Menschenrechte gibt es aber auch Grund zur Hoffnung, denn Menschenrechte werden stetig weiterentwickelt und auch neu interpretiert. Weltweit arbeiten Einzelne, Organisationen und Gruppen der Zivilgesellschaft auf Hochtouren, ganze Gemeinden finden zusammen und kämpfen dafür, dass Menschenrechte geachtet und durchgesetzt werden. Das neue Böll.Thema stellt einige von ihnen vor.

Mit Beiträgen u.a. von Michael Krennerich, Julia Prosinger, Tom Koenigs, Simone Peter, Charlotte Wiedemann, Michael Windfuhr, Wolfgang Kaleck, Miriam Saage-Maaß, Barbara Unmüßig sowie Interviews mit Hans Joas und Maina Kiai.

 

Inhaltsverzeichnis:

  • Editorial

Zeitgeschehen und Menschenrechte

  • Mut zu Menschenrechten
    Eine Einleitung Von Michael Krennerich
  • «Abkehr von rigorosen Glaubenssätzen»
    Maina Kiai über seinen neuesten Bericht an den UN-Menschenrechtsrat
  • «Wir sind nicht viel weiter als der Rest der Welt»
    Ein Interview mit dem Soziologen
    Hans Joas Von Martin Reichert
  • Eine Idee wird Wirklichkeit
    Die Geschichte Internationaler
    Gerichtshöfe Von Julia Prosinger
  • Ein unmoralischer Deal — Simone Peter
    über Europas Abschottungspolitik
  • Menschenrechte in die Außenpolitik!
    Ein Kommentar Von Tom Koenigs
  • Deutschland auf der Kippe?
    Ein Essay Von Charlotte Wiedemann
  • Was passiert in der Welt? — Büroleiter/innen
    der Heinrich-Böll-Stiftung berichten

Wirtschaft und Menschenrechte

  • Eine Mammutaufgabe — Michael Windfuhr
    über die Versuche, Unternehmen in die Verantwortung zu nehmen
  • «Keiner kann sich verstecken!»
    Ein Interview mit Julia Duchrow über den
    Nationalen Aktionsplan Von Elisabeth Schmidt
  • Die Spur der Avocado — Eine Graphic Novel
    über Wasserraub in Chile  Illustriert von Magdalena Kaszuba
  • Welche Hilfe bietet das Recht? — Wolfgang Kaleck zur Geschichte
    von Verfahren gegen Unternehmen
  • Die Verantwortung ist grenzenlos — Miriam
    Saage-Maaß über das Exemplarische der Klage
    gegen den Textildiscounter KiK
  • Die Fälle «Gamma International», «Danzer» und «Lahmeyer»
  • Der mutige Bauer Saúl Luciano Lliuya
    Ein Peruaner klagt gegen den Energiekonzern
    RWE Von Noah Walker-Crawford

Zivilgesellschaft und Menschenrechte

  • Kein Wort der Widerrede
    Wie Regierungen eine unabhängige und
    kritische Zivilgesellschaft bekämpfen
    Von Barbara Unmüßig
  • Tödliche Wahrheiten — In Kambodscha
    ist journalistische Arbeit lebensgefährlich
    geworden Von Ali Al-Nasani
  • Warten, was als nächstes kommt — In Ungarn
    stehen NGOs unter permanentem Druck
    Von Eva van de Rakt und Silja Schultheis
  • Weckruf für die Region — Ein Bündnis der Zivilgesellschaft
    in Kenia hat ein eigenes Gesetz auf den Weg gebracht Von Katrin Seidel
  • Widerstand für ihr Land — Vier Aktivist/innen
    berichten über ihre neu gewonnene Zuversicht
    Von Inga Landgrebe und Friedrich Landenberger
  • «Unsere Ideen leben weiter» — Ein Interview
    mit dem UN-Sonderberichterstatter Maina Kiai
    Von Christine Meissler

Lesen Sie weiter im Netz

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben