Cover Factsheet BECCS
Factsheet

BECCS: Bioenergie mit CO2‐abscheidung und -speicherung

Kostenlos

BECCS (Bioenergy with Carbon Capture & Storage) zielt darauf ab, CO2 aus Bioenergie-Anwendungen abzufangen und es entweder durch CO2‑Abscheidung und -Lagerung (Carbon Capture and Storage (CCS)) zu speichern oder es mit CO2‑Abscheidung, ‑Nutzung und ‑Speicherung (Carbon Capture Use and Storage (CCUS)) wiederzuverwenden. BECCS gilt als "kohlenstoffnegativ", weil Bioenergie fälschlicherweise als "kohlenstoffneutral" angesehen wird, basierend auf der Vorstellung, dass Pflanzen nachwachsen und den emittierten Kohlenstoff nachproduzieren.

BECCS ist als "Klimaschutz"-Technik und als "negative Emissions"-Technologie in den Mittelpunkt gerückt. Praktisch alle wahrscheinlichen 2°C-Szenarien, die der IPCC in seinem jüngsten Sachstandsbericht betrachtet, gehen davon aus, dass BECCS technisch und wirtschaftlich realisierbar und erfolgreich skalierbar sein wird, was nicht bewiesen ist. In den vom IPCC betrachteten Szenarien sind nach 2050 durchschnittlich 12 Gigatonnen Kohlenstoffabbau pro Jahr durch BECCS erforderlich, was einem Viertel der derzeitigen globalen Emissionen entspricht. Es scheint jedoch sehr wahrscheinlich, dass BECCS niemals technisch und wirtschaftlich realisierbar sein wird.


Weitere Factsheets:

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
Januar 2021
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
6
Sprache der Publikation
Deutsch
Ihr Warenkorb wird geladen …