Gentechnik

Deutsch

Allzeit achter Tag der Schöpfung

Über dreißig Jahre schon wird über Sinn, Nutzen und Grenzen der Gentechnik diskutiert. Neue bahnbrechende Möglichkeiten verleihen der Debatte eine neue Dramatik.

Von Benny Härlin

«Sie retten die Banane nicht mit Crispr»

Felix Prinz zu Löwenstein ist Vorsitzender des Spitzenverbandes der Ökobauern. Er hat sich immer wieder gefragt, ob er nur gegen die neuen Gentechnikmethoden ist, weil er zu den Kreisen gehört, die so zu denken haben. Sein Fazit: «Ich habe gute Gründe.»

Von Hanna Gersmann

Gentechnik bleibt Gentechnik

Ein Heilmittel gegen den Welthunger? Und absolut ungefährlich, weil es sich gar nicht um Gentechnik handele? Höchste Zeit, die vielen Versprechen und die Risiken der neuen Technologien zu debattieren.

Von Barbara Unmüßig, Dr. Christine Chemnitz, Lili Fuhr

Im Zweifel für Mensch und Umwelt

Auch seriöse Medien machen immer wieder Stimmung gegen das Urteil, das der Europäische Gerichtshof (EuGH) zu den neuen gentechnischen Verfahren gefällt hat. Sie ignorieren damit die Unabhängigkeit der Gerichte und die Gewaltenteilung als Basis der Rechtsstaatlichkeit.

Von Barbara Unmüßig

Wie Genome Editing strategisch gedeutet wird

Aus der Wissenschaft

Im Diskurs um die Grüne Gentechnik versuchen Befürworter und Kritiker, ihre Interessen und ihre Perspektiven mit Hilfe strategischer Kommunikation zu etablieren.

Von Robin Siebert, Prof. Dr. Christian Herzig, Prof. Dr. Marc Birringer

Weltrettung aus dem Labor?

Was sich tatsächlich hinter Genome Editing, also CRISPR / Cas, Gene Drives & Co. verbirgt.

Von Kathrin Hartmann

Wissen, was drin ist

Seit über 30 Jahren haben die Grünen einen kritischen, differenzierten Umgang mit Gentechnik. Das wird so bleiben, auch wenn versucht wird, dem Kind einen anderen Namen zu geben.

Von Harald Ebner

Seiten