Dossier: Wahlen in Myanmar

Dossier: Wahlen in Myanmar

Am 8. November 2015 wurde in Myanmar nach Jahrzehnten Militärherrschaft ein neues Parlament gewählt. Die Wahlen entscheiden darüber, ob der Reformprozess der vergangenen fünf Jahre weitergeführt wird und die Bevölkerung vom Wandel im Land profitieren kann. In diesem Dossier begleiten wir die Zeit bis zur Regierungsbildung mit gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Analysen.

Nach den Wahlen

Die Perspektiven der nächsten Regierung von Myanmar

Frieden, Föderalismus, Entwicklung und Armut: Das sind die zentralen Themen, denen sich Aung San Suu Kyi und ihre Partei stellen müssen. Über die politischen Herausforderungen des neuen Jahres.

Von Khin Zaw Win

Myanmar: Ein demokratischer Erdrutsch

Jahrzehntelang herrschten in Myanmar brutale ethnische Kämpfe. Angesichts dessen ist der Wahlsieg der Partei des demokratischen Wandels eine große Überraschung. Wie geht es weiter?

Von Nicholas Farrelly

Myanmar braucht mehr als eine Regierung

Der klare Wahlsieg der NLD könnte den Neubeginn der Demokratie in Myanmar einläuten. Doch alleine wird Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi die Hoffnungen der Menschen nicht erfüllen können. Ein Kommentar.

Von Khin Zaw Win

Zum Nachhören

Überblick

Kommentar

Video

DVB TV ist ein unabhängiges Medienunternehmen mit Büros in Yangon, Mandalay und Chiang Mai. Für die Heinrich-Böll-Stiftung hat es einen kurzen Film über die anstehenden Wahlen in Myanmar gemacht.

Interview

"Die NLD wird die Wahlen gewinnen"

Am 8. November wählt Myanmar ein neues Parlament. Wie stehen die Chancen der Oppositionsparteien und was kann die Wahl verändern? Ein Interview mit Sui Khar, Generalsekretär der Chin National Front.

Von Rual Lian Thang, Dr Sui Khar

Studie

Myanmar vor den Wahlen 2015: Der Stand der Reformen

Myanmar bereitet sich auf die zweiten Wahlen innerhalb von 25 Jahren vor. Obwohl das Militär nach wie vor der Blockierer par excellence ist, werden die Wahlen einen entscheidenden Einfluss auf den Wandel im Land haben.

Von Marco Bünte

Weitere Artikel aus der Region

Der Aufstieg des Rechtspopulismus in Indien

Hintergrund

Seit Narendra Modi seine hindunationalistische Partei zum Sieg führte, liegt rechter Populismus in der Luft. Die Parlamentswahlen 2019 werden zeigen, ob die Oppositionsparteien im Stande sind, Modis disruptive Politik herauszufordern.

Von Richa Singh

„Die große Wiederbelebung“: Chinas junge Nationalist/innen

Hintergrund

Chinas rasanter Wirtschaftsaufschwung und wachsender politischer Einfluss in der Welt lässt die kommunistische Führung immer selbstbewusster auftreten. Der Staat übt großen Druck aus, um seine Souveränitätsansprüche durchzusetzen.

Von Ye Yue

Die Social-Media-Flaschenpost

Hintergrund

Jose Santos P. Ardivilla berichtet aus den Philippinen, wie Arbeitsmigrant/innen die neuen Medien nutzen, um auf sich und ihre Situation aufmerksam zu machen und ihre Menschenrechte einzufordern.

Von Jose Santos P. Ardivilla

Menschenrechte, autoritärer Populismus und „Asiatische Werte“

Hintergrund

Im 70. Jahr der Verfassung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) beherrscht die Region Südostasien der aufkommende „autoritäre Populismus“ eines Rodrigo Duterte und die Rückkehr zu den „Asiatischen Werten“, forciert durch Mahathir bin Mohamad.

Von Bonn Juego

„Nationalismus, der die Würde verletzt, gehört verurteilt“

Interview

Weltweit wächst die Zahl populistischer Staatschefs – auch in vielen asiatischen Ländern. Im Interview bietet der philippinische Politikwissenschaftler Bonn Juego Erklärungsansätze für den Aufstieg rechtspopulistischer Politiker/innen.

Von Ella Soesanto, Fabian Heppe

Everything but Arms Handelspräferenzen

Dossier

In Kambodscha und Myanmar wird diskutiert, ob die Handelspräferenzen (EBA) der Europäischen Union den Ländern aufgrund von Menschenrechtsverletzungen entzogen werden sollten.

Einführung

Unsere Arbeit in Asien

Überblick

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist in Asien mit fünf Büros in Peking, Bangkok, Yangon, Phnom Penh und Neu-Delhi vertreten. Von dort aus fördern wir Partnerprojekte in den Ländern der Region. Unser Afghanistan-Programm wird von einer Partnerorganisation vor Ort umgesetzt. 

Kontakt

Node is lost

Veranstaltungen