Die grüne Erzählung

Immer wieder taucht die Frage nach den Konturen einer "grünen Erzählung" auf. Welche originären und originellen Geschichten haben die Grünen und das grüne Umfeld zu erzählen?

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat eine Plattform geschaffen, auf der diese wichtigen Fragen vertieft und kontrovers diskutiert werden können. Hier finden Sie Beiträge und Dokumentationen unserer Konferenzreihe.

Die diesjährige Konferenz vom 14./15. Juni 2019 in Berlin beschäftigt sich mit Strategien zur Stärkung des öffentlichen Raums.  Wie lassen sich die Berührungsängste und Ressentiments verschiedener Schichten und Milieus überwinden? Wie kann es gleichzeitig gelingen, die Qualität von öffentlichen Räumen und Netzen zu verbessern? Wie lautet die Antwort auf urbane Gentrifizierung und die Verödung der Peripherien? Wie kommen wir endlich zu einer politischen Strategie, die in öffentliche Räume investiert, und ihnen den Stellenwert einräumt, den sie verdienen? Zu diesen Fragen laden wir ein zu Debatte und Austausch mit interessanten Gästen aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft.

Es sind Ideen und Erzählungen, die in einer Zeit von Umbrüchen und Verunsicherungen Wege über den Alltag hinaus aufzeigen.
Zum Dossier: Was ist die grüne Erzählung vom ... öffentlichen Raum?
Wie kann eine Erzählung der Verteidigung unserer Demokratie aussehen, die zugleich die Kraft zu ihrer Weiterentwicklung aufbringt?

Konferenzvideos 2016

Konferenzvideos 2015

Konferenzvideos 2014

Hinweis: Die Videoplaylisten enthalten mehrere Videos. Um in der jeweiligen Playlist ein Video auszuwählen, klicken Sie oben links im Video auf die drei waagerechten Balken.