Dossier: Understanding Southeast Asia

Dossier: Understanding Southeast Asia

Über das Dossier

Foto: Montage HBS/Manfred Hornung; shutterstock.com Anuchit Kamsongmueang. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Am 31. Dezember 2015 soll mit der ASEAN Economic Community (AEC) ein gemeinsamer Binnenmarkt entstehen. Wer profitiert davon? Wie kann man Armut, Landraub und Umweltzerstörung begegnen? Unser Dossier zur Vorlesungsreihe "Understanding Southeast Asia" gibt Einblicke in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der zehn ASEAN-Länder.

Audio-Mitschnitte der Veranstaltungen (engl.)

Migration in Südostasien

Arbeitsmigration in der ASEAN-Region

Die Arbeits- und Lebensbedingungen von Arbeitsmigranten in der ASEAN-Region sind unmenschlich. Um die Situation zu verbessern, bedarf es einer stärkeren Fokussierung auf die politischen Prozesse, die Migrationsindustrie und die Verantwortung der Arbeitgeber.

Von Ashley William Gois

Migration in der ASEAN-Region: Begriffe und Konzepte

In Zeiten erhöhter wirtschaftlicher Integration in ASEAN ist die offizielle Rhetorik rund um Migration eine des freien Arbeitsmarkts, der Möglichkeiten und des Austauschs. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass das Migrationsmanagement der ASEAN in der Tat eher eine "Politik der Rückführung“ ist.

Von Sverre Molland

Einführung

Unsere Arbeit in Asien

Ein wichtiges Anliegen der Stiftungsarbeit in Asien liegt darin, die vielfältigen gesellschaftspolitischen, ökonomischen und ökologischen Dynamiken, sowie die wachsende globale Rolle der Region zu verstehen und einen Dialog zwischen Akteuren in Europa und Asien zu fördern.

Kontakt

Veranstaltungen

Jul 05
Die Alternative zum G20-Gipfel in Hamburg
Hamburg
Jul 05
Ein Essay über Konflikte in Afghanistan und anderen militärischen Interventionen
Berlin
Jul 06
Die Alternative zum G20-Gipfel in Hamburg
Hamburg

ASEAN und AEC

Weitere Artikel über Asien

Menetekel am Mekong

Bei den kambodschanischen Kommunalwahlen kann die Opposition bedeutende Stimmengewinne verbuchen. Doch die politische Macht kommt immer noch aus den Gewehrläufen.

Von Ali Al-Nasani

Interview: Zweite Friedenskonferenz in Myanmar

Es ist schwierig, zu einem Frieden zu gelangen, wenn keine Kompromisse eingegangen werden. Über die Chancen für eine konstruktive Friedenskonferenz sprachen wir mit Dr. Sai Oo, dem Ländervertreter am Pyidaungsu Institut für Frieden und Dialog in Yangon, Myanmar.