Friedensfilmpreis

Die Berlinale ist das einzige A-Filmfestival weltweit, auf dem ein Friedenspreis verliehen wird. Dieser Friedensfilmpreis wird sektionsübergreifend vergeben - vom Wettbewerb bis zum Kinderfilm. Der Friedensfilmpreis ist mit 5.000 Euro und einer Plastik des Künstlers Otmar Alt dotiert. Das Preisgeld stellt die Heinrich-Böll-Stiftung. Träger des Friedensfilmpreises  sind die Heinrich-Böll-Stiftung, der Weltfriedensdienst e.V. und die Friedensinitiative Zehlendorf.

Friedensfilmpreis 2020

Der 35. Friedensfilmpreis wird im Rahmen der 70. Berlinale am Sonntag, dem 1. März 2020, um 17 Uhr im Hackesche Höfe Kino in Berlin verliehen. Der Preis geht an ein Werk, das die ästhetischen Mittel des Films in besonderer Weise in den Dienst des friedlichen Miteinanders und des sozialen Engagements stellt.

Preisverleihung, v.l.n.r.: Ellen Überschär, Samuel Kishi Leopo, Judith Ohene

Preisträger/innen des Friedensfilmpreis von 1986 bis 2012