Ost- & Südosteuropa

Aktuelles

Bosnien-Herzegowina: Bildungsblasen für das Volk

Hintergrund

Kritisches Denken und Hinterfragen sind im bosnischen Bildungssystem nicht erwünscht, Schulen und teilweise auch Universitäten vermitteln schwarz-weiße ethnonationale Welten. Zwei engagierte Initiativen haben sich zum Ziel gesetzt, zumindest im Kleinen Abhilfe zu schaffen.

Von Florian Supé

Die Parlamentswahlen 2019 in der Ukraine: (k)ein Sprung ins Ungewisse?

Analyse

Am 21. Juli 2019 finden in der Ukraine vorgezogene Parlamentswahlen statt. Diese werden entweder den einschneidenden Machtwechsel im größten europäischen Land zementieren oder eine Voraussetzung für künftige Turbulenzen schaffen. Beide Optionen stehen noch offen.

Von Sergej Sumlenny

Armenien im Aufbruch

Dossier

In Armenien sind die Herausforderungen an die neue Regierung nach dem demokratischen Machtwechsel 2018 groß. In diesem Dossier beobachten und analysieren wir die politische Situation vor Ort.

Themenschwerpunkte

Publikationen

Perspectives Südosteuropa #6: Narrative auf dem Balkan. In der Kampfzone

pdf

In den Ländern des Westlichen Balkans dominieren mehr als 20 Jahre nach den Kriegen patriarchalische, homophobe und exklusive Tendenzen, die ein Klima der Intoleranz, der Ausgrenzung, der radikalen Abschaffung von Werten prägen. Die Folge sind rigide Abwehrmechanismen gegen aufklärerische und weltliche Ansätze. Auf diese Weise wird die südöstliche Peripherie Europas dauerhaft in Krisenstimmung gehalten – nicht zuletzt angesichts einer schwach aufgestellten EU.

Perspectives Südosteuropa

Perspectives Südosteuropa ist eine englischsprachige Publikationsreihe des Referats Ost- und Südosteuropa und der Südosteuropa-Büros der Heinrich-Böll-Stiftung. Mit diesem Format wollen wir einem internationalem Publikum südosteuropäische Perspektiven vorstellen, Analysen zu globalen und regionalen Trends liefern sowie vertiefte Einblicke in die Entwicklungen und politischen Debatten in Südosteuropa geben.

Veranstaltungen

Im Moment sind keine Veranstaltungen zu dieser Region geplant.

Alle Veranstaltungen

Newsletter

Unser Team in Berlin

Nina Happe

Projektbearbeitung Ost- und Südosteuropa, Betreuung Büro Russland

Katja Giebel

Projektbearbeitung Ost- und Südosteuropa, Betreuung Büro Südkaukasus

Ulla Niehaus

Projektbearbeitung Ost- und Südosteuropa, Betreuung Büro Ukraine und Belarus

Unsere Auslandsbüros

Unsere Arbeit in Europa

Europa
Seit dem Ende des Ost-West-Konflikts 1990 hat sich die Gestalt Europas stark verändert. Aus der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die 1957 von sechs Mitgliedstaaten gegründet wurde, ist die Europäische Union mit gegenwärtig 28 Mitgliedern geworden.

Büro Moskau - Russische Föderation

Die Arbeit des Moskauer Büros zielt auf mehr demokratische politische Kultur im Land. Dabei versucht es, insbesondere Frauen zu stärken und die Idee der Geschlechterdemokratie voranzutreiben. Weitere Themen sind die ökologische Modernisierung der Wirtschaft, eine verantwortliche Klimapolitik und eine kritische Auseinandersetzung mit dem Atomprogramm.

Büro Tbilissi - Region Südkaukasus

Seit seiner Gründung im Jahr 2003 legt das Regionalbüro Südkaukasus in Tbilissi seinen Fokus auf die Förderung einer demokratischen und politischen Kultur in der Region. Gezielt werden NGOs unterstützt und zivilgesellschaftliche Initiativen gestärkt. Seit Juni 2017 wird auch ein Projektbüro in Jerewan, Armenien betrieben.

Büro Belgrad - Serbien, Montenegro, Kosovo

Schwerpunkte der Büros sind die Unterstützung demokratischer und rechtsstaatlicher Reformprozesse in der Region und die Stärkung der Zivilgesellschaft. Sie arbeiten mit Journalist/innen, Jurist/innen und Politolog/innen zusammen, initiieren Mediendebatten, veranstalten Workshops und beraten reformorientierte politische Kräfte und Gruppierungen.

Büro Kiew - Ukraine

Das Büro in Kiew konzentriert sich auf die Stärkung der Zivilgesellschaft in der Ukraine und in Belarus. Es bietet Qualifizierungs- und Fördermaßnahmen an, organisiert Foren zur öffentlichen Debatte in der Ukraine und fördert zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen.