Aktuell geförderte Promotionsvorhaben

Aktuell geförderte Promotionsvorhaben

Wir fördern jährlich etwa 180 Promovierende, die ein überzeugendes, ambitioniertes und innovatives Forschungsvorhaben bearbeiten. Hier eine detaillierte Auflistung aller aktuellen Promotionsstipendiatinnen und -stipendiaten, sortiert nach Nachnamen von A-Z.

 

A

Andreas Antic, Universität Potsdam

Digital vernetzte Öffentlichkeiten und intelligente Kooperation. Eine Aktualisierung der radikaldemokratischen Öffentlichkeitskonzeption von John Dewey (1859-1952)

B

David Betge, Freie Universität Berlin

Fighting a global struggle on the local level - Determinants, consequences and perspectives of land reform politics in newly industrializing countries – A comparison of the Indian and South African case

Robert Beyer, École Centrale de Paris

A continuous dynamical model for tree morphology under competition for light and water in heterogeneous stands. With applications to sustainable forestry under climate change

Heike Brugger, Universität Konstanz

The German Energiewende - Factors of success and failure of the implementation at the local level A multiple method analysis of an ecology of games, political discourses and collaboration networks

C

Arwen Dora Colell, Freie Universität Berlin

Liegt der Beitrag von Bürgerenergievorhaben zu gesellschaftlicher Nachhaltigkeitstransformation in einem anderen, auf die Gesellschaft gerichteten und natürliche Ressourcen umfassenden Verständnis von Bürgerschaft?

D

E

F

G

H

I

J

K

Kirsten Kemna, Ruhr-Universität – Bochum

Kommunen und ihre 'neue alte' Rolle in der Pflegeinfrastruktur –  Neue Strukturen in der Steuerung und Koordination der pflegerischen Versorgung für ältere Menschen in Nordrhein-Westfalen?

 

L

Maria Langhammer, Universität Potsdam

Analysis and evaluation of land use change effects through rising biomass cultivation on European hares (Lepus europaeus) in Central Germany using the spatial simulation model ALMaSS

M

N

Arndt Neumann, Universität Trier

Zwischen Hafenwirtschaft und kreativer Klasse. Wandel der Arbeitswelt und Veränderungen des städtischen Raumes in Hamburg von 1960 bis 2010

O

P

Q

R

S

Jan Schröder, Universität zu Köln

Vom Exil zur Heimat – Verlust und Neukonzeption von Heimat am Beispiel der deutschsprachigen Literatur aus Israel. Max Brod, Alice Schwarz-Gardos, Chaim Noll

T

U

Britta Uhl, Universität Wien

How much are isolated relict forest reserves influenced by local and external factors? –  A case study on vegetation and moths in Northern Italy

V

Tanja Vogler, Universität Innsbruck

Der Versuch der Überwindung identitätspolitischer Spannungsfelder durch „queere“ Politiken - eine subjektwissenschaftliche und diskursanalytische Betrachtung

W

Inka Wilhelm, Universität zu Köln

Der Zweite Weltkrieg und pflegerische Versorgung heute. Eine empirische Studie zum Einfluss von Kriegstraumatisierungen auf aktuelle Pflegesituationen.

X

Y

Z

Kontakt

Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung
Fon: 030 - 28 534 - 400
telefonische Sprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr 10-13 Uhr
E-Mail: studienwerk@boell.de

Studienwerk

Wir verstehen Nachwuchsförderung als Beitrag zur demokratischen Kultur. Deshalb suchen wir Persönlichkeiten, die sich politisch engagieren und originell und unabhängig denken. 

Wir fördern junge Menschen, die in Zukunft Verantwortung in Politik, Wissenschaft und Gesellschaft übernehmen und sich weltweit für die Grundwerte der Heinrich-Böll-Stiftung einsetzen.

Wir leisten einen Beitrag zur internationalen Verständigung durch die Förderung des internationalen Austauschs, des interkulturellen Dialogs und der Vernetzung.

Leitbild Nachwuchsförderung

"Diversity und Chancengerechtigkeit"

Transformation gestalten