Livestream

Böll.Global 19: The forgotten war of Sudan - Responsibility to Protect or Reality of Neglect? - Heinrich-Böll-Stiftung

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

Böll.Global 19: Der vergessene Krieg im Sudan - Schutzverantwortung oder Vernachlässigung?

Ab 16.00 Uhr: Diskussion über der Krieg und die humanitäre Lage im Sudan ein Jahr nach Kriegsbeginn
Mehr »
Zur englischen Version »

 

Aktuelle Beiträge

Unseren Newsletter abonnieren

AKTUELL

Viele Menschen interessieren sich für die Europawahl 2024

Zwei Drittel der Bürger*innen haben starkes Interesse an den Europawahlen und fordern im Wahlkampf eine Debatte über aktuelle Krisen und europäische Lösungsansätze. Das zeigt unsere diesjährige Studie "Selbstverständlich europäisch?! 2024" zur Rolle Deutschlands in der EU.

Placeholder Image for Video Content

Der brutale russische Angriffskrieg gegen die Ukraine und seine Konsequenzen für die ukrainische Gesellschaft und die Zukunft Europas sind Gegenstand dieses Online-Schwerpunkts. In loser Folge berichten oder kommentieren ukrainische Partner*innen und grünnahe Stimmen aus Deutschland und Europa die aktuellen Entwicklungen.

Placeholder Image for Video Content

Aktuelle Schwerpunkte

Cover vom Jahresbericht 2022

Jahresbericht 2022

Jahresbericht
Gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern treten wir für Demokratie und Menschenrechte ein, engagieren uns für unser globales Ökosystem und verteidigen die Freiheit des Individuums gegen staatliche und wirtschaftliche Übermacht. In unserem Jahresbericht berichten wir über unsere Arbeit im In- und Ausland.
Titelbild Perspectives #11 Asia

Perspectives Asia #11: Transitions

Diese Ausgabe von Perspectives Asia zeigt, wie Partner, Freunde und Weggefährten der Heinrich-Böll-Stiftung in Asien laufende Transformationsprozesse in verschiedenen Bereichen, darunter digitale Technologien, Demografie, Demokratie, Gender und Energie, betrachten und daran teilnehmen.
Stadt und land in der Klimakrise: Gemeinsamer Blickwinkel oder divergierende Perspektiven?

Stadt und Land in der Klimakrise: Gemeinsamer Blickwinkel oder divergierende Perspektiven?

böll.brief
In Debatten zu Klimakrise und Energiewende wird oft ein Bild großer Unterschiede der Einstellungen von in städtischen und ländlichen Regionen lebenden Menschen gezeichnet. Doch trifft das wirklich zu? Basierend auf repräsentativen Umfragedaten analysiert die vorliegende Studie, wie Menschen in verschiedenen Wohnortsumfeldern über klima- und energiepolitische Themen nachdenken.

Stellenangebote

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenausschreibungen.

Jetzt informieren
Placeholder Image for Video Content

Das Heizungsgesetz war lange umkämpft, doch seit dem 1. Januar 2024 ist es offiziell in Kraft. Wir haben drei Familien und eine Hausgemeinschaft besucht, die von einer fossilen Heizung auf eine Wärmepumpe umgestiegen sind und es immer wieder tun würden.

Placeholder Image for Video Content

Das Dossier umfasst zahlreiche Beiträge Schwarzer Autor*innen, Aktivist*innen und Wissenschaftler*innen, die nach Antworten auf diese Fragen suchen und sich der Geschichte, den Lebensrealitäten, Kämpfen und Zukunftsperspektiven der vielfältigen Schwarzen Community in Deutschland widmen.

Placeholder Image for Video Content

GreenCampus

Wer sich gesellschaftlich engagiert, will etwas bewegen, will überzeugen und andere Menschen motivieren. Unsere Weiterbildungsakademie vermittelt die notwendigen Fähigkeiten.

Gunda-Werner-Institut

Das Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung (GWI) bündelt geschlechterpolitische und feministische Themen.

Audiovisuelle Medien zu Feministischen und Geschlechterpolitischen Themen

Mehr dazu

Über den Tag hinaus

Pod der guten Hoffnung

#StandWithUkraine

Wir erklären unsere volle Solidarität mit der Ukraine. Wir stehen an der Seite unserer ukrainischen Partner*innen und Kolleg*innen und zugleich auch an der Seite unserer von harter Repression bedrängten Partner*innen in der russischen Zivilgesellschaft.