Heinrich-Böll-Stiftung

Das Gesetz misstraut Frauen

Interview

Ulle Schauws ist frauen- und queerpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Im Interview mit Heide Oestreich spricht sie über die Neuregelung des §219a.

Von Heide Oestreich

Sind die USA reif für einen Green New Deal?

Hintergrund

Der Green New Deal soll den Klimawandel bekämpfen, die Wirtschaft nachhaltig gestalten sowie für zukunftsfähige Jobs, soziale Gerechtigkeit und einen neuen Gesellschaftsvertrag sorgen. Wer ihn vorantreibt und was dahinter steckt in diesem Artikel.

Von Nora Löhle
Schule in Zeiten des Populismus
Berlin
Zeitungen und Populismus
Stuttgart
Europäische Zeitungen zwischen Digitalisierungsdruck, Fake News und politischer Einflussnahme
Stuttgart
Über die Untoten in Politik und Popkultur
Berlin
Filmscreening und Gespräch
Berlin

Livestream

Wir übertragen zahlreiche Veranstaltungen und Konferenzen live.

Öl ins Feuer

pdf

Der englischsprachige Bericht analysiert, wie das zunehmende Interesse an Geoengineering als vermeintlicher Wunderwaffe gegen den Klimawandel in Wirklichkeit die Klimaziele schwächt und die fossile Infrastruktur auf Jahrzehnte zementieren könnte.

Iran-Report 02/2019

pdf

„Instex“ klingt zwar technokratisch, doch dieses neue europäische Instrument soll nichts weniger als das Atomabkommen mit Iran retten. Im Iran-Report lesen sie alles über die aktuellen Entwicklungen in Innenpolitik, Kultur, Wirtschaft und Außenpolitik. 

Europa muss raus aus den nationalen Filterblasen

Die Europawahlen stehen vor der Tür. Wirklich „europäisch“ waren diese Wahlen jedoch bislang nie. Europäische Themen werden in nationalen Filterblasen verhandelt. Johannes Hillje plädiert für eine "Plattform Europa" in öffentlicher Hand.

Von Johannes Hillje

Geoengineering ist ein gefährlicher Irrweg

Analyse

Geoengineering-Technologien gelten vielen als die praktikabelste Lösung die Klimakrise zu bewältigen. Dabei sind sie Hauptsächlich ein Mittel die vorherrschende Rolle fossiler Brennstoffe in der Wirtschaft abzusichern.

Von Carroll Muffett

Ergebnisse und Einschätzung zur Kohlekommission

Kommentar

Der Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ alias Kohlekommission fällt für die Konzerne und die Beschäftigten recht gut aus, für das Klima und die Betroffenen eher nicht so gut.

Von Stefanie Groll

Feministische Außenpolitik

Dossier

In den nächsten zwei Jahren hat Deutschland im UN-Sicherheitsrat die Chance, den Schutz von Frauen in bewaffneten Konflikten sowie ihre gleichberechtigte Mitwirkung an Friedensprozessen zu fördern. Es wird höchste Zeit für eine feministische Außenpolitik.

Guatemala: Wo Straflosigkeit mit Hilfe des Rechtsstaats möglich ist

Hintergrund

Straflosigkeit und Korruption – Alltag in Guatemala. Wer dagegen kämpft, sieht sich Bedrohungen ausgesetzt wie die Menschenrechtsverteidigerin Helen Mack. Die staatlichen Institutionen und Verfahren, die für Gerechtigkeit sorgen sollten, fördern stattdessen als treibende Kräfte die Straflosigkeit.

Von Marco Pérez Navarrete

Beim Blick in den Abgrund

Hintergrund

Könnte es sein, dass politische Bildung jenseits der Vermittlung konkreter aktivistischer Inhalte bedeuten könnte, immer mal wieder gemeinsam in diesen Abgrund zu blicken? Um dort zu erkennen, dass die Welt immer schon gemacht ist? Im Theater widmet sich eine hartnäckige Handvoll Menschen der Produktion von Bildern und Narrativen.

Von Alexander Kerlin

90 Ökonom/innen gegen Weltbankpläne zu Schattenbanken

Offener Brief

92 renommierte Ökonom/innen aus zahlreichen Ländern warnen aus Anlaß der Weltbank-Jahrestagung in diesem offenen Brief davor, die Entwicklungs- und Infrastrukturfinanzierung auf das Schattenbanksystem umzustellen.

Die Illusion des grünen Fliegens

Ein neues Klimaabkommen soll für „CO2-neutrales Wachstum“ der internationalen Luftfahrt sorgen – und könnte zu einem massiven Anstieg der Nachfrage nach problematischen Kompensationsprojekten führen.

Von Magdalena Heuwieser

GreenCampus

GreenCampus ist unsere Weiterbildungsakademie mit Angeboten in Politikmanagement, Personalentwicklung sowie Gender und Diversity Management.

Offene Seminarangebote

Das Seminarangebot von GreenCampus für ehrenamtlich engagierte Menschen und Profis mit Weiterbildungsbedarf. Unsere Politikmanagement-Seminare werden im Verbund mit den Landesstiftungen in ganz Deutschland angeboten.

Digitale Seminare

Lust auf Weiterbildung aber wenig Zeit? Die Webinare von GreenCampus bieten Impulse und eine grundlegende Einführung in spannende Themenfelder.

Gunda-Werner-Institut

Das Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung (GWI) bündelt geschlechterpolitische und feministische Themen.


Heimatkunde

Heimatkunde ist das migrationspolitische Portal der Heinrich-Böll-Stiftung.

Podcast-Episode
Mit Tomasz Piątek, polnischer Investigativjournalist und Preisträger des Leipziger Preises für die Freiheit und Zukunft der Medien, sprach Łukasz Tomaszewski über seine Recherchen, seine Arbeit, Presse- und Meinungsfreiheit in Polen und Europa, sowie über die Bedeutung von investigativem Journalismus für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.
Podcast-Episode
Die vielleicht größten nuklearen Gefahren kommen derzeit aus Asien. Stichworte sind Nordkorea, aber auch Indien und Pakistan – zwei Länder, die aktuell nuklear aufrüsten. Aber auch in Europa sind die Probleme in der nuklearen Rüstungskontrolle groß und so konzentriert sich dieser Podcast auf den Euro-Atlantischen Raum.
Podcast-Episode
Während die politischen Eliten Russlands jegliche Erneuerung verhindern wollen, übernehmen Bürgerinitiativen zunehmend staatliche Aufgaben. Initiativen kümmern sich um soziale, ökonomische und ökologische Probleme dort, wo der Staat nicht agiert. Was sind das für Initiativen? Können Bürger/innen so auch ihre politischen Einflussmöglichkeiten erweitern?

Klima der Gerechtigkeit

Lili Fuhr, unsere Referentin für Internationale Umweltpolitik, kommentiert die Energie- und Klimapolitik.

Heinrich von Arabien

Hier schreiben im Wechsel unsere Büroleiter/innen im Nahen Osten und in Nordafrika.

Russland Blog

Jens Siegert, ehemaliger Leiter unseres Moskauer Büros, kommentiert Politik und Alltag in Russland.